Coaching, Führung, Selbstmanagement

Wie reagierst du in Konfliktsituationen?

die 5 großen fallen

Konflikte gehören zum täglichen Leben und wenn ich darüber nachdenke, dann reagiere ich meistens gleich…ich ziehe mich zurück! Welche Möglichkeiten gibt es eigentlich noch?

  1. Vermeidung & Flucht

Die erste Reaktion auf eine unerwartete und vielleicht auch überraschende Konfliktsituation ist oft der Rückzug. Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen oder zurechtkommen soll, und daher vermeide ich den anderen zunächst eine Zeitlang. Diese Strategie ist sehr hilfreich, denn oft lösen sich Konflikte mit der Zeit von selbst, oder man gewinnt Zeit zum Nachdenken. Aber: Die Strategie ist unwirksam, wenn man nicht davonlaufen kann, z.B. weil man den Konfliktpartner jeden Tag sieht, und der Konflikt bleibt langfristig ungelöst. Deine Gefühle hast du auch nicht raus gelassen.

  1. Kampf

Eine andere Taktik, mit Konflikten umzugehen, ist sie auszutragen. Etwa bewerben sich zwei Frauen für dieselbe Stelle. Beide wollen die Stelle unbedingt haben. Sie gehen den Konflikt aktiv an, tragen ihn aus und vertreten ihre Position. Die Risiken sind: negative Stimmung, immense Anstrengung und jede könnte den Streit verlieren. Aber: Sie könnte sich auch durchsetzen.

  1. Übergabe an einen Dritten

Eine weitere Möglichkeit, mit Konflikten umzugehen, ist einen Dritten zu bitten, den Konflikt zu schlichten. Die Entscheidung wird also einem anderen überlassen, etwa einem Mediator, einem Richter, einem weiteren Vorgesetzten oder einem Sozialarbeiter. Wichtig ist, dass alle Konfliktparteien den gewählten Dritten anerkennen.

  1. Kompromiss

Kompromisse sind Teileinigungen. Diese Kompromisse müssen nicht 50:50 ausfallen, die Teile des Kompromisses können ausverhandelt werden. Vorteil ist, dass am Ende niemand verloren hat. Der Nachteil besteht darin, dass der Kompromiss womöglich nicht die beste Lösung repräsentiert, sondern nur „quick & dirty“ erzielt wurde, langfristig aber nicht Bestand hat.

  1. Konsens

Wenn möglich, können sich beide Konfliktparteien auch einigen und gemeinsam eine neue Lösung erarbeiten, zu der beide Parteien „ja“ sagen können. Das Finden einer gemeinsamen Lösung könnte jedoch viel Zeit in Anspruch nehmen, z.B. durch lange Verhandlungen. Der Vorteil besteht darin, dass alle Interessen Berücksichtigung finden und die Lösung dann potentiell langfristig anhält.

Wie reagierst du auf Konflikte? Welche Reaktion ist typisch für dich? Welche dir eher „fremde“ Reaktion könntest du das nächste Mal ausprobieren?